• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Schülerliga Schach U.

Zwischenrunde Schülerliga
Schach Unterstufe

Bericht vom Haus des Schachsports 12. Februar 2014














Im letzten Moment scheitert das Team A am Aufstieg ins Finale
Beide Mannschaften belegen den undankbaren 3. Rang
Rang 5 und 6 für das 21er bei der diesjährigen Schülerliga als schwacher Trost
4 Punkte für Nathan Cabala (ungeschlagen) und Viktor Gmeiner auf Brett 1

Die Ausgangslage für die beiden Teams der Franklinstraße war nicht einfach. Das stärkere A-Team bekam mit der A-Gruppe die wahrscheinlich schwierigere Gruppe zugelost. Der Start war mit einem 2 ½ gegen die Maroltingergasse A sehr verheißungsvoll. Es folgte ein 2:2 gegen die Glasergasse. In der letzten Runde sollten auf alle Fälle 2 Punkte reichen um auch theoretisch nicht mehr von den Aufstiegsrängen verdrängt werden zu können. Leider gingen die Punkte auf Brett 2 und 3 zu schnell verloren, ebenso konnte Raul Bedi auf Brett 4 keinen zählbaren Erfolg mehr herausholen. Den einzigen Punkt errang auf Brett 1 Nathan Cabala 2C, der auch mit insgesamt 4 Punkten aus 5 Partien auf Kurs lag. Andreas Harapatt 4E und Raul Bedi 3A auf den Brettern 3 und 4 holten jeweils 3 Punkte. Doch irgendwo muss einer unter den Tisch gefallen sein oder war das auf Brett 2 bei Oliver Selenic 3E? Schade für dieses knappe Ende unserer Schülerligabeteiligung.
Das B-Team hielt sich sehr wacker und erfüllte mit dem dritten Rang, auch wenn dieser das Ausscheiden bedeutete, durchaus die Erwartungen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Viktor Gmeiner 4E, der auf Brett 1 4Siege aus 5 Partien holen konnte. Simon Wohlmuth 3A (3) und Simon Hossain 4E (2) holten die restlichen Punkte. Justin Kooijman 4E spielte unglücklich.